Schritt 1: Materialliste und Werkzeugliste überprüfen


Im Lieferumfang des Gartentorschließers befindet sich der Gartentorschließer in zusammengebauter Form, zwei Aluminiumwinkel mit unterschiedlichen Seitenlängen sowie 4 Blechschrauben und 2 Hutmuttern.

ACHTUNG: Der Gartentorschließer ist vorgespannt! Die Sicherung sollte erst nach der Montage entfernt werden! Auch stehen durch diese Vorspannung die Gewindestangen schief. Das ist kein Fehler, denn diese werden bei der Montage gerade gezogen.

  • 1 Stück Gartentorschließer GTS 120/170
  • 1 Stück Aluwinkel 30mm/30mm/4mm x ca. 45mm breit
  • 1 Stück Aluwinkel 30mm/60mm/4mm x ca. 45mm breit
  • 2 Stück Hutmuttern M6
  • 4 Stück Blechschrauben 4,8 x 19 mm

Für die Montage wird ein Akkuschrauber mit einem 4,2 mm Metallbohrer sowie ein Kreuzschlitzschraubendreher (PH2) benötigt.

Des Weiteren werden eine Wasserwaage, ein Maßband und ein Stift sowie zwei 10er Gabelschlüssel benötigt.

Die nachfolgende Montageanleitung zeigt die Variante 1, eine der gängigsten Anschlagsituationen bei Gartentüren. Für die anderen Varianten ist eventuell ein längerer Winkel bzw. eine Aufdoppelung von Nöten. Weitere Montagevarianten kannst Du Dir unter https://gartentorschliesser.com ansehen.


Schritt 2: Abstände überprüfen und die Lage des ersten Winkels bestimmen


Als erstes wird der Abstand des Gartentor-Drehpunktes zum Drehpunkt des Gartentorschließers kontrolliert und die horizontale Position ermittelt. Dafür braucht es auch schon den ersten (längeren) Winkel des GTS 120/170.

Abstand A und Abstand B dürfen in Summe nicht mehr als 155 mm betragen, sollten aber auch nicht viel kleiner ausfallen. Falls die Summe der beiden >= 155 mm, kann im schlimmsten Fall die Tür nur mehr weniger als 90° geöffnet werden.

Hinweis: Wir empfehlen daher den langen, am Drehpunkt des Gartentores gelegenen Winkel so zu positionieren, dass die Summe der beiden Abstände (A+B) auch zum äußeren Loch des Winkels die 155 mm nicht übersteigt.


Schritt 3: Winkel auf der Anschlagseite einmessen


Danach wird auch die Höhe dieses, am Drehpunkt des Gartentores gelegenen, Winkels festgelegt. Dazu wird er mit der Wasserwaage so hoch positioniert, dass der zweite Winkel problemlos am Gartentor montiert werden kann und vor allem waagerecht verläuft.

Die Bohrlöcher werden mit einem Stift gut sichtbar markiert.


Schritt 4: Bohrungen des ersten Winkels erstellen


Die Löcher werden dann mit Hilfe eines Akkuschraubers und einem 4,2 mm Bohrer gebohrt. Die Größe des Bohrers ist entscheidend. Bei zu kleinem Durchmesser kann die Schraube abreißen, bei zu großem Durchmesser findet die Schraube keinen Halt. Nachdem die Löcher erstellt sind, kann der Winkel mit den Blechschrauben befestigt werden.


Schritt 5: Loch zu Loch Abstand der beiden Winkel einmessen


Der zweite Winkel muss so montiert werden, dass der Abstand der beiden Montagelöcher 

540 mm bis maximal 545 mm beträgt. Hier muss sehr genau gemessen werden!


Schritt 6: Zweiten Aluwinkel montieren


Ist der Abstand korrekt eingemessen, werden die beiden Löcher des zweiten Winkels angezeichnet, ebenfalls mit dem 4,2 mm Bohrer gebohrt und mit den Blechschrauben fixiert.


Schritt 7: Gartentorschließer einsetzen


Bei Auslieferung befindet sich der Schließer zur leichteren Montage in Vorspannung.

 Daher ist es notwendig, das Gartentor soweit zu öffnen, dass der Gartentorschließer ohne jeglichen Kraftaufwand in die Montagelöcher gesetzt werden kann.


Schritt 8: Gartentorschließer fixieren


Zum Schluss werden die beiden Hutmuttern aufgeschraubt und der Gartentorschließer mit den Kontermuttern fixiert.

Hinweis: Dabei löst sich der Sicherungsstift der Vorspannung meist selbst. Sollte der Stift im Gartentorschließer verbleiben, bewege das Gartentor für wenige Millimeter in die Öffnungsrichtung.

Geschafft. Wir wünschen viel Spaß mit Deinem neuen Gartentorschließer!

Dein gartentorschliesser.com Team